Schmerz- und Infiltrationstherapie

Infiltrationen bei akuten und therapieresistenten Schmerzen, starken Reizzuständen von großen Gelenken, Fingergelenken oder kleinen Facettengelenken der Wirbelsäule und manifesten Entzündungen lassen oftmals primär keine funktionelle Therapie zu. Um den Teufelskreis von „Schmerz –> Verspannung –> Reizung –> vermehrter Schmerz“ zu durchbrechen, ist ggf. eine medikamentöse Infiltrationstherapie je nach Befund mit Steroiden, Hyaluronsäure und anderen, die Heilung unterstützenden Medikamenten indiziert. In manchen Fällen kann bereits eine einzige Infiltration die Beschwerden deutlich lindern, meist sind für einen dauerhaften Erfolg zwei bis drei Sitzungen nötig. Alle Strukturen können besonders gut und gezielt ultraschallgesteuert infiltriert werden.